Wehrwissenschaftliches Institut für Werk- und Betriebsstoffe

Institution

    • Organisationstyp:
      • Fachbehörde
      • Forschung & Entwicklung
    • Gründungsjahr:
    • 1959
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 200
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • Als Ressortforschungseinrichtung ist das WIWeB das Kompetenzzentrum der Bundeswehr für Technologie, Sicherheit u. Zuverlässigkeit der Werk- und Betriebsstoffe. Ganzheitliche, interdisziplinäre Dienstleistung und Beratung über den gesamten Lebenszyklus der Produkte und Geräte ist unsere Hauptaufgabe. Eingebunden sind wir in das Forschungs- und Technologiekonzept des BMVg u. unterstützen das BAAINBw bei Entwicklung/ Erprobung u. Beschaffung von leistungsfähigen, funktionssicheren und robusten Systemen für die Streitkräfte.
      FuE-Schwerpunkte: Leichtbauwerkstoffe (CFK), Materialschutz, Betriebsverhalten/Reparatur von CFK-Bauteilen, Panzerungs- und Penetratorenwerkstoffe, milit. Materialschutz u. Oberflächentechnologie, Klebetechnik; Verständnis des Produktverhaltens Betriebsstoffe sowie Neuartige Flüssigkeiten; Tarnung, Tragekomfort u. Vektorenschutz bei Ausrüstung Soldat.

    • Kernkompetenzen:
    • Forschung; Entwicklung; Wehrmaterial in der Nutzung; Qualitätssicherung; Gesetzliche Aufgaben; Instrumentelle Analytik; Messtechnik; Prüftechnik; Schadensanalytik; Schadensfrüherkennung; Sicherheitstechnik; Simulation (mechanisch; thermisch; numerisch); Werterhaltung; Fügetechnik; Textile Tarnung; Biophysik; Trageverhalten

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
      Französisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Chemie
      • Luft- und Raumfahrtindustrie & Satellitennavigation
      • Maschinenbau
      • Neue Werkstoffe
    • Zertifizierung:
    • DIN EN/ISO 17025

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe