Wanzke Umformtechnologie GmbH

Unternehmen

    • Firmentyp:
      • Dienstleister
      • Forschung & Entwicklung
      • Produzent
    • Gründungsjahr:
    • 1965
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 30
    • Umsatzgrößenklasse:
    • <5 Mio. EUR
    • Produkte/Leistungen:
    • WANZKE baut Pressen und die Automatisierung für folgende Fertigungsverfahren:
      Stanzen, Tiefziehen, Biegen, Kalt- und Warmmassivformen, Fließpressen, Schmieden, Feinstanzen, Prägen, Stauchen, Abstrecken, Gewinde formen, Montieren, Fügen, IHU formen und Presshärten. Mit diesen Fertigungsverfahren werden Teile und Werkstücke aus allen Metallen gefertigt z. B. Stahl, Aluminium, Messing, Kupfer, Edelstahl. Hierzu wird Coil- und Stangenmaterial als Band und Draht verarbeitet. Mit den automatisierten Pressen werden Automobilteile, Bau- und Möbelbeschläge, Trafobleche, Teile für die Elektroindustrie, Blechteile für die Weißwaren, Schrauben und Metallwaren hergestellt.
      WANZKE verfügt über die Umformtechnologie und Umformtechnik um Teile, Werkstücke und die hierzu erforderlichen Werkzeuge sowie Produktionsanlagen für die spanlose Formgebung zu entwickeln. Für die Kunden Plansee und Heraeus wurden 2016 Fertigungsanlagen geliefert, die den Vorgaben Industrie 4.0 entsprechen.

    • Kernkompetenzen:
    • Die Marke WANZKE steht für 60 Jahre Erfahrung in der Umformtechnologie und Umformtechnik. Zu den Pionier-Arbeiten in der Entwicklung neuer umformtechnischer Verfahren der Pressen- und Automatisierung zählen:
      - erste hydraulische Pressen mit Schnittschlagdämpfung+Festanschlag
      - pneu. Zangenvorschubgeräte
      - Walzenvorschubgeräte+Vorschubrichtmaschinen mit AC-Motorantrieb
      - Haspelrichtmaschinenkombinationen
      - Raumlenkerantrieb für Schnellläuferpressen
      - integrales Feinschneiden
      - Werkzeuginspektionssystem modular
      - Stanzstreifenzerhacker
      - 4-Kammer-Zylinder für ECO-Servopressen
      - sphärisches Einfädelsystem zum Einfädeln von Bändern in Richtmaschinen+Vorschubsysteme
      - Transferstern-Pressensystem
      Die neuste Entwicklung im Pressenbau ist die hydraulische ECO-Servopresse. Sie garantiert bis zu 90% Ersparnis an Stromkosten. Die Entwicklung bei WANZKE orientierte sich am Kundenbedarf. Unsere F&E Partner: Uni Hannover, FH Aschaffenburg, Uni Opole, Fraunhofer Institut Prof. Dr. Reimund Neugebauer

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Bauwirtschaft: Baubeschläge, Befestigungstechnik
      • Elektrotechnik und Elektronik: Informationstechnik für die Elektrotechnik und Elektronik
      • Maschinenbau: Anlagenbau
      • Mechatronik: Automatisierungskomponenten
    • Branchen NACE:
      • 28: Maschinenbau
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielbranchen:
    • keine Angabe
    • Zielregionen:
      • Frankreich
      • Japan
      • Monaco
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Herr Prof. Manfred Wanzke
      - Geschäftsführung
      - Forschung & Entwicklung