VIRTUAL VEHICLE Research Center

Institution

    • Organisationstyp:
      • Forschung & Entwicklung
      • Technologieberatung
    • Gründungsjahr:
    • 2002
    • Beschäftigte (am Standort):
    • keine Angabe
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • VIRTUAL VEHICLE ist ein internationales Forschungszentrum, das sich mit der Fahrzeugentwicklung und zukünftigen Fahrzeugkonzepten für Straße und Schiene befasst.
      Mit etwa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten wir national und international mit mehr als 100 Partnern aus Industrie und Forschung zusammen. Unsere Expertise öffnet den Weg zur effizienten Entwicklung von leistbaren, sicheren und umweltfreundlichen Fahrzeugen. Wesentliche Elemente sind dabei die Verknüpfung von numerischer Simulation und experimenteller Absicherung sowie eine umfassende Systemsimulation bis hin zum Gesamtfahrzeug.

    • Kernkompetenzen:
    • Unsere 200 Expertinnen und Experten arbeiten in multidisziplinären Teams und bieten u.a. Lösungen in folgenden Bereichen:
      -Methoden und Konzepte für die Fahrzeugentwicklung
      -Fahrzeugdynamik
      -E-Fahrzeug
      -Leichtbau
      -Antriebsstrang
      -Fahrzeugsicherheit
      -HW / SW Co-Design
      -Systemintegration
      -Informationsmanagement

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Automobilindustrie
      • Automobilindustrie
      • Automobilindustrie
      • Bahntechnik
      • Elektrotechnik und Elektronik
      • Informations- und Kommunikationstechnologie
      • Maschinenbau
      • Mechatronik
      • Neue Werkstoffe
      • Neue Werkstoffe
    • Zertifizierung:
    • ISO 9001 : 2008

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • VIRTUAL VEHICLE ist eine Trägergesellschaft des COMET K2-Forschungsprogramms „K2-Mobility - Sustainable Vehicle Technologies“. Das ambitionierte K2-Mobility-Forschungsprogramm bildet mindestens bis Ende 2017 eine attraktive Kooperations- und Forschungsplattform im Fahrzeugbereich. Mit einem ständig wachsenden Netzwerk aus derzeit über 100 namhaften internationalen Partnern aus Industrie und Forschung werden zahlreiche COMET geförderte Forschungsaktivitäten abgewickelt. Das wesentliche Forschungsziel des K2-Programms liegt darin, einen maßgeblichen Beitrag zur gesamtheitlichen Systemoptimierung in der Entwicklung zukünftiger Fahrzeuge zu leisten. VIRTUAL VEHICLE entwickelt hierfür Methoden und Werkzeuge. Zusätzlich rundet das umfangreiche Engagement in EU Projekten, das breite Portfolio an Auftragsforschung und anspruchsvolle Dienstleistungen die Aktivitäten von VIRTUAL VEHICLE ab.
    • Ansprechpartner:
    • Frau Manuela Kreinz
      - Geschäftsführung
      - Verkauf / Marketing