Technische Universität München Wissenschaftszentrum Straubing Lehrstuhl für Chemie Biogener Rohstoffe

Institution

    • Organisationstyp:
      • Aus- und Weiterbildung
      • Forschung & Entwicklung
    • Gründungsjahr:
    • keine Angabe
    • Beschäftigte (am Standort):
    • keine Angabe
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • Die heutige Chemieproduktion basiert fast ausschließlich auf den Rohstoffen Erdöl und Erdgas. Im Zuge einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise ist es wesentlich, Grundchemikalien zunehmend aus nachwachsenden Rohstoffen, d. h. aus Biomasse, herzustellen und so die Basis einer neuen „grünen“ Chemie zu schaffen. Als Forschungseinrichtung ist es unser Ziel, technische Prozesse zu entwickeln, die es erlauben, etablierte Grundstoffe für die Chemieproduktion und Feinchemikalien effizient und damit wirtschaftlich aus Biomasse herzustellen sowie neue relevante Stoffe zu etablieren, die aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden können. Ein Beispiel dafür ist die biotechnologische Herstellung von neuen Monomeren (Alkoholen, Amine und Carbonsäuren) für Kunstfasern.



    • Kernkompetenzen:
    • Unsere hauptsächliche Kompetenz liegt auf dem Gebiet der Weißen Biotechnologie. Wir entwickeln und optimieren mit mikrobiologischen, molekularbiologischen und biochemischen Methoden vor allem Biokatalysatoren (Enzyme, Zellen oder Mikroorganismen) und biokatalytische Prozesse, z.B. Fermentationen. Biokatalysatoren erlauben es, chemische Prozesse zielgerichteter, mit weniger Energieverbrauch und damit nachhaltiger zu gestalten.
      Weitere Arbeiten beinhalten die Rohstoffvorbehandlung zur gezielten Gewinnung von Inhaltstoffen, sowie die klassisch chemische Katalyse - fokussiert auf die Entwicklung neuer homogener Katalysatoren speziell für die Umsetzung nachwachsender Rohstoffe.

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Biotechnologie
      • Chemie
      • Umwelttechnologie
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Frau Doris Schieder
      - Forschung & Entwicklung

      Herr Prof. Dr. Volker Sieber
      - Geschäftsführung