Technische Universität München - Lehrstuhl für Maschinenelemente - Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG)

Institution

    • Organisationstyp:
      • Aus- und Weiterbildung
    • Gründungsjahr:
    • keine Angabe
    • Beschäftigte (am Standort):
    • keine Angabe
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • Ausblidung von Studenten im Rahmen verschiedener Studiengänge an der TU-München (hauptsächlich Maschinenbau);
      Initierung und Durchführung von Forschungsprojekten aus dem Bereich der Getriebe- und Antriebstechnik (sowohl aus der industriellen Gemeinschaftsforschung als auch im bilateralen Kontakt mit der Industrie);
      Schwerpunktforschung im Bereich der PKW-Hybridtechnologie;
      Experimentelle Untersuchung von Verzahnungen, Getrieben (gestuft, CVT) und automobilen Antriebskomponenten (Synchronisierungen, Lamellenkupplungen);

    • Kernkompetenzen:
    • Die Auslegung von Verzahnungen, die Erprobung von Zahnrädern aller Art und die Ermittlung ihrer Tragfähigkeit wird mit höchster Kompetenz, die auch international anerkannt ist, angeboten. Auch für Synchronisierungen, Lamellenkupplungen, Elemente der stufenlosen Getriebe sowie bei tribologischen Problemen ist die FZG kompetenter Entwicklungspartner und Auftragnehmer für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschungsarbeiten. Das Entwickeln anerkannter Testmethoden für Antriebselemente ist und bleibt ein Schwerpunkt unserer Arbeit.

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
      Französisch
      Italienisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Automobilindustrie
      • Maschinenbau
      • Neue Werkstoffe
    • Zertifizierung:
    • keine

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe