PolyIC GmbH & Co. KG

Unternehmen

    • Firmentyp:
      • Produzent
    • Gründungsjahr:
    • 2003
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 30
    • Umsatzgrößenklasse:
    • <5 Mio. EUR
    • Produkte/Leistungen:
    • PolyIC stellt gedruckte Elektronik her. Gedruckte Elektronik bedeutet, dass mit Hilfe von Druckprozessen elektrisch leitfähige und halbleitende Kunststoffe, so genannte Polymere, in mehreren Schichten übereinander auf eine Polyester-Folie aufgebracht werden. Der Druck erfolgt nach einem genau vorgegebenen Design, so dass hierdurch elektronische Bauteile gedruckt werden. Diese Bausteine werden dann beispielsweise in RFID (Radio Frequenz Identifikations)-Tags eingesetzt. Die gedruckte Elektronik ermöglicht hier preiswerte RFID-Tags für neue Massenanwendungen. Die neue Technologie findet darüber hinaus in Displayelementen und komplexen Systemen, auch Smarte Objekte genannt, ihre Anwendung.
      PolyIC ist ein Joint Venture zwischen der Siemens AG und der LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG mit Sitz in Fürth, Bayern. Die PolyIC GmbH & Co. KG wurde im November 2003 gegründet und plant in 2007 erste Produkte mit der gedruckter Elektronik auf den Markt zu bringen.

    • Kernkompetenzen:
    • Die gedruckte Elektronik bietet als Plattformtechnologie die Möglichkeit, verschiedenste elektronische Produkte zu realisieren. Aus dieser großen Menge möglicher Applikationen bietet PolyIC zu Beginn zwei Produktkategorien an, die sich ideal für die Polymerelektronik eignen. Diese Kategorien haben die Namen PolyID® und PolyLogo®.
      Produkte der Gruppe PolyID® ermöglichen die elektronische Identifikation durch Funktechnik (RFID).
      Produkte der Gruppe PolyLogo® beinhalten z. B. neben gedruckter Logik?Displays, Sensoren und Schaltelemente, die zu dünnen, flexiblen Produkten kombiniert werden (Smart Objects).

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Elektrotechnik und Elektronik: Elektronische Schaltungen
    • Branchen NACE:
      • 26.1: Herstellung von elektronischen Bauelementen und Leiterplatten
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielbranchen:
    • Die Hauptanwendungsgebiete gedruckter Elektronik sind: RFID (Radio Frequenz Identifikation) -Tags zur kontaktlosen Identifizierung von Produkten. Smarte Objekte als kombinierte Systeme aus verschiedenen Komponenten der Polymerelektronik.
    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Herr Dr. Andreas Hirschfelder
      - Geschäftsführung

      Frau Bettina Bergbauer
      - Verkauf / Marketing