Meteorologisches Institut der Universität München

Institution

    • Organisationstyp:
      • Aus- und Weiterbildung
    • Gründungsjahr:
    • keine Angabe
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 49
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • Meteorologische Meßdaten in hoher zeitlicher Auflösung in städtischen (München, Theresienstrasse) und mehr ländlichem Umfeld (Garching, Forschungsgelände)

    • Kernkompetenzen:
    • Meteorologische Forschung

      Das Meteorologische Institut der Universität München (MIM) ist der Fakultät für Physik angeschlossen. Neben dem Stamminstitut in der Theresienstraße gehören ein meteorologischer Messturm in Garching sowie die Lidar-Messstation in Maisach zum Institut. Das Institut umfasst heute drei Lehrstühle: Den

      den Lehrstuhl für Experimentelle Meteorologie (Prof. Bernhard Mayer),
      den Lehrstuhl für Theoretische Meteorologie (Prof. George Craig) sowie
      den Lehrstuhl für Physik der Atmosphäre (Prof. Markus Rapp, DLR).

      Zum Lehrstuhl für Experimentelle Meteorologie gehören zudem die Arbeitsgruppe für Fernerkundung von Spurengasen (Prof. Mark Wenig) und die Nachwuchsgruppe AerCARE (Prof. Bernadett Weinzierl, DLR). Dem Lehrstuhl für Theoretische Meteorologie ist die Arbeitsgruppe Tropische Meteorologie (Prof. em. Roger Smith) angeschlossen.

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Umwelttechnologie
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe