Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe

Institution

    • Organisationstyp:
      • Aus- und Weiterbildung
      • Fachbehörde
      • Forschung & Entwicklung
      • Netzwerkdienstleister/Verband
      • Technologieberatung
    • Gründungsjahr:
    • 2001
    • Beschäftigte (am Standort):
    • keine Angabe
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • Im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing hat die Bayerische Staatsregierung die Aktivitäten rund um die Nachwach-senden Rohstoffe gebündelt. Unter einem Dach arbeiten hier die drei Institutionen Wissenschaftszentrum Straubing (WZS), Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und C.A.R.M.E.N. e.V. zusammen.

      Ziele und Aufgaben des Kompetenzzentrums

      * Grundlagenorientierte Forschung
      * Anwendungsorientierte Forschung
      * Entwicklung und Erprobung
      * Stoffstromanalyse und Systembewertung
      * Akademische Lehre
      * Technologie- und Wissenstransfer
      * Marktforschung und Markterschließung
      * Förderung
      * Projektbeurteilung

      Umfassend werden dabei sowohl die energetische Nutzung (feste, flüssige und gasförmige Energieträger) als auch die stoffliche Nutzung (Werk- und Wirkstoffe) Nachwachsender Rohstoffen berücksichtigt. Gegenstand ist die gesamte System- bzw. Prozesskette von der Pflanze über das Produkt bis zu dessen Nutzung.

    • Kernkompetenzen:
    • keine Angabe

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Biotechnologie
      • Chemie
      • Energietechnik
      • Umwelttechnologie
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Herr Edmund Langer
      - Geschäftsführung
      - Verkauf / Marketing
      - Kooperation

      Herr Dr. Bernhard Widmann
      - Geschäftsführung
      - Forschung & Entwicklung

      Herr Prof. Dr. Klaus Menrad
      - Geschäftsführung
      - Forschung & Entwicklung