Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen 3-D MID e.V.

Institution

    • Organisationstyp:
      • Forschung & Entwicklung
      • Netzwerkdienstleister/Verband
      • Technologieberatung
    • Gründungsjahr:
    • keine Angabe
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 1
    • Umsatzgrößenklasse:
    • keine Angabe
    • Produkte/Leistungen:
    • Industrielle Gemeinschaftsforschung:
      Förderung der Erkenntnisgewinnung auf dem Gebiet räumlicher elektronischer Schaltungsträger in allen relevanten Teilbereichen
      Bildung von Arbeitsgruppen für die Durchführung von Gemeinschaftsvorhaben
      Unterstützung bei der Durchführung von Forschungsprojekten
      Kooperation mit anderen Forschungsvereinigungen und wissenschaftlichen Instituten
      Externes Innovationsnetzwerk zur Entlastung der internen F&E

      Die Nutzung von Hochtemperaturthermoplasten und deren strukturierte Metallisierung eröffnet der Elektronikindustrie eine neue Dimension von Schaltungsträgern: räumliche spritzgegossene Schaltungsträger (Molded Interconnect Devices, MID). MID sind Formteile mit integrierter Leiterbildstruktur. Sie schaffen enorme technische Rationalisierungspotenziale und sind wesentlich umweltverträglicher als herkömmliche Leiterplatten, die sie jedoch nicht ablösen, sondern sinnvoll ergänzen.

      Wesentliche Einsatzgebiete für die MID Technologie sind die Automobilelektronik und die Telekommunikation, daneben aber z.B. auch Computer, Hausgeräte oder die Medizintechnik.
      Elektromobilität

    • Kernkompetenzen:
    • Spritzgegossene Schaltungsträger - MID

      Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V.
      Elektromobilität: Wettbewerbsneutrale Zusammenarbeit zur Gemeinschaftsforschung Kooperationen im Netzwerk Beratung und Information zur MID-Technik Technologietransfer Öffentlichkeitsarbeit Info Ziel der Forschungsvereinigung ist die Förderung und Weiterentwicklung der MID-Technologie. Dazu werden Projekte zur Gemeinschaftsforschung durchgeführt, der Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern gefördert und durch geeignete Öffentlichkeitsarbeit die Umsetzung der neuen technischen Möglichkeiten angeregt. Ein besonderes Anliegen ist die Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen.

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Automobilindustrie
      • Elektrotechnik und Elektronik
      • Informations- und Kommunikationstechnologie
      • Medizintechnik
      • Neue Werkstoffe
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Herr Prof. Dr. -Ing. Jörg Franke
      - Geschäftsführung

      Herr Dr. Wolfgang John
      - Geschäftsführung