FFE Forschungsstelle für Energiewirtschaft e. V., München

Institution

    • Straße:
    • Am Blütenander 71
    • PLZ, Ort:
    • 80995 München
    • Landkreis / Reg.-Bezirk:
    • München, Landeshauptstadt / Reg.-Bez. Oberbayern
    • Telefon:
    • +49 89 158121-10
    • Telefax:
    • +49 89 158121-21
    • E-Mail:
    • info@ffe.de
    • Homepage:
    • http://www.ffe.de/
    • Routing:
    • Key Technologies Maps
    • Organisationstyp:
      • Aus- und Weiterbildung
      • Forschung & Entwicklung
      • Netzwerkdienstleister/Verband
      • Technologieberatung
    • Gründungsjahr:
    • 1949
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 17
    • Umsatzgrößenklasse:
    • <5 Mio. EUR
    • Produkte/Leistungen:
    • Die Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE), gegründet 1949, ist ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern aus allen energiewirtschaftlichen Bereichen der Industrie, Wissenschaft und Verwaltung und Einzelmitgliedern. Sie wurde mit dem Ziel geschaffen, sich als neutrale Institution auf wissenschaftlicher Grundlage mit energietechnischen und energiewirtschaftlichen Fragen zu befassen und Forschung überwiegend auf dem Gebiet der Energieanwendung zu betreiben.

      Dieses Ziel wird erreicht durch:
      - Anregung, Unterstützung und Durchführung von Forschungsarbeiten
      - Zusammenarbeit mit Hochschulen, Instituten und Wissenschaftlern im In- und Ausland
      - Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland
      - Lehrgänge, Vortragsveranstaltungen und Veröffentlichungen in Printmedien und Internet

      Die FfE ist kompetenter Ansprechpartner für die Versorgungswirtschaft, Industrie, Landes- und Bundesministerien sowie für Planer in allen Fragen der Energieerzeugung, -verteilung und -anwendung.

    • Kernkompetenzen:
    • - Mobilität und alternative Antriebskonzepte
      - Technische Analyse und Energiemanagement:
      - Gebäudetechnik
      - Ganzheitliche Energie-, Emissions- und Kostenanalysen
      - Energiebedarfsprognosen, Struktur- und Marktanalysen
      - Regenerative Energien
      - Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik
      - Ausstellungen und Informationsvermittlung
      Elektromobilität: Messtechnische Untersuchung von Primär- und Sekundärzellen Messtechnische Untersuchungen von Batterien (bis zu 500 A und 800 V) Umfassende Vermessung aller Energieströme moderner Elektro- bzw. Hybridfahreuge (On- und Offroad) Untersuchung der energiewirtschaftlichen Integration von Elektrofahrzeugen in das Stromnetz Modellbasierte Verkehrsanalysen Fahrzeugmodellierung (Simulationsbasiert) Batteriemodellierung (mit dem Fokus auf Batteriealterung) Szenarienentwicklung für die Elektromobilität und den zukünftigen Infrastrukturbedarf Gesamtheitliche ökologische und energetische Betrachtung von Fahrzeugen (Elektro-, Hybridfahrzeuge) Wissenschaftliche Begleitung von Elektromobilitätsfeldversuchen Info Die FfE besitzt mehr als 25 Jahre Kompetenz hinsichtlich messtechnischer theoretischer Untersuchungen im Bereich der Elektromobilität. Aktuell erweitert die FfE ihre bestehenden Testeinrichtungen für Fahrzeuge und Batterien zu einem Analysezentrum für Elektromobilität (AZE). Das AZE ermöglicht sowohl die Vermessung von Komponenten auf dem Prüfstand als auch von Einzelfahrzeugen im Fahrbetrieb (On-Road). Zweck des AZE ist eine herstellerneutrale, energetische und technische Bewertung aktueller Fahrzeugkonzepte und Batterietechnologien.

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
      Spanisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Energietechnik
      • Umwelttechnologie
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Herr Prof. Dr. Wolfgang Mauch
      - Geschäftsführung
      - Forschung & Entwicklung