DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.

Institution

    • Organisationstyp:
      • Dienstleister
      • Netzwerkdienstleister/Verband
    • Gründungsjahr:
    • 1957
    • Beschäftigte (am Standort):
    • 55
    • Umsatzgrößenklasse:
    • 5 - <10 Mio. EUR
    • Produkte/Leistungen:
    • Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW), gegründet 1957, ist ein gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in Würzburg. Er hat 62 Mitglieder. Der achtköpfige Vorstand arbeitet ehrenamtlich. Die DAHW steht seit 50 Jahren Millionen Kranken und Ausgestoßenen zur Seite, in Afrika, Asien Mittel- und Südamerika. Sie unterstützt über 300 Hilfsprojekte in rund 40 Ländern. Die DAHW arbeitet frei von politischen und konfessionellen Abhängigkeiten.
      Der Erfolg der DAHW beruht vor allem auf der effektiven Unterstützung von Projekten vor Ort, in Krankenhäusern, Gesundheitsstationen, Reha-Einrichtungen und bei der Ausbildung von Personal. Sie arbeitet mit einheimischen Partnern zusammen, die sich bestens auskennen. Die DAHW hat zudem eigene Mitarbeiter vor Ort. So verwirklicht sie nachhaltig "Hilfe zur Selbsthilfe".

    • Kernkompetenzen:
    • Die DAHW stellt die Heilung von Lepra- und Tuberkulosekranken in den Mittelpunkt ihrer Arbeit, dazu kommt die Versorgung von Menschen, die sich mit dem HI-Virus infiziert haben oder an Aids erkrankt sind. Sie bekämpft vergessene Krankheiten wie Buruli Ulcer (eine Infektionskrankheit in Afrika, die vor allem Kinder verstümmelt, ähnlich wie Lepra), die Chagas-Krankheit (übertragen von Raubwanzen in Süd- und Mittelamerika; sie beschädigt vor allem Nervensystem, Herz und Darm) oder Leishmaniose (übertragen von Sand- und Schmetterlingsmücken in Asien und Afrika; sie befällt, je nach Ausprägung, innere Organe, Haut oder Schleimhaut). Wo die DAHW über eine gute Infrastruktur verfügt, leistet sie Katastrophenhilfe, zuletzt in Südindien nach dem Tsunami vom 26. Dezember 2004 und in Kaschmir, Pakistan, nach dem Erdbeben vom 8. Oktober 2005.

    • Sprachkompetenzen:
    • Deutsch
      Englisch
    • KeyTech- / Teilbranchen:
      • Medizintechnik
    • Branchen NACE:
      • 88.10: Soziale Betreuung älterer Menschen und Behinderter
      • 88.99: Sonstiges Sozialwesen a. n. g.
      • 94.99: Sonstige Interessenvertretungen und Vereinigungen a. n. g.
    • Zertifizierung:
    • keine Angabe

    • Zielregionen:
    • keine Angabe
    • Kooperationsangebote:
    • keine Angabe
    • Ansprechpartner:
    • Herr Burkard Kömm
      - Geschäftsführung

      Herr Dr. Adolf Diefenhardt
      - Geschäftsführung
      - Forschung & Entwicklung